#29: Die ganze Nacht

Im August 2012 erschien „Die Ganze Nacht“ bei Rodrec.
Wie sich später herausstellte, ein Konzeptalbum.
Unser bis dato wohl ambitioniertestes Werk, mit dem wir eine gefühlte Ewigkeit unterwegs waren.
Aufgenommen haben wir größtenteils Live, mit einer uralten, analogen Otari-Bandmaschine. Dafür mussten einige
original Torfrock-Bänder dran glauben, weil die Dinger so scheiß-teuer sind.
Die Tendenz, relativ immun gegen Trends zu sein, bestätigte sich erneut. Nicht aus Credibilitäts-Gründen, sondern weil wir sie schlicht nicht mitbekommen haben. Und wenn doch, viel zu spät.
Die Züge, auf die wir sprangen, standen immer.